Neuigkeiten von Privatperson
   
 
  Text zum Fahrrad
"Man muss das Rad nicht noch einmal erfinden - das Fahrrad schon".
 
Aufgabe der Erfindung ist es, einen Fahrradantrieb zu schaffen, der die Nachteile des Kettenantriebes beseitigt, und eine geringere Pedalkraft erforderlich macht.


Diese Aufgabe wird mit einem Zahnsegment gelöst. Dieser Antrieb wird völlig "gekapselt" gebaut. Folglich ist dieser Antrieb wartungsfrei!

Für jeden Fuß kommt ein eigenes Zahnsegment zum Einsatz. Beide Zahnsegmente werden zwangsweise gegenseitig gehoben. Der Drehpunkt der Hebel wird nahe an die Hinterradnabe gelegt. Aus diesem Grund werden Zwillings-Hinterräder gewählt. Durch den langen Kraftarm werden wesentlich geringere Pedalkräfte benötigt, als am herkömmlichen Tretkurbelantrieb. 
Einen oberen "Totpunkt"  - es ist kein Drehmoment möglich - wie beim Tretkurbelantrieb, gibt es nicht.

Was ist der Lastarm? Der Radius des Hinterrades.



Heute = Lastarm > 300mm lang,  Kraftarm 170mm lang,
sehr unlogisch = Konstruktionsfehler !

 

Siehe auch Link "Skizze des Antriebs".
 
35244 Besucher (127383 Hits) Danke für den Besuch